Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Entdecken TS Ruths - immer wieder geil
#1
Thumbs Up 
Entdecken TS Ruths - immer wieder geil

Ich muss vorausschicken, dass ich schon 3 mal bei Ruths war, einmal in Homburg und nun das dritte mal in Neunkirchen. Berichte hatte ich keine geschrieben, da ich der Meinung war, hier gibt es schon einige. Aber da habe ich wohl etwas verwechselt und nun hole ich mal etwas nach.

Ruths ist eine Latina in leicht fortgeschrittenem Alter, ich schätztze mal so ca. 40 Jahre, die Fotos sind meiner Meinung nach OK, aber in Natura kommt sie hübscher rüber:


Zitat:TS RUTHS!

Ich habe eine schlanke Figur mit geilen Kurven!
Ich bin eine süße, heisse Transe, die Dir mit einem tollen Service den Tag versüßen möchte.
Willst Du dich einfach gehen lassen? Dich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen? Dann bist Du bei mir genau richtig.

Die Zeit, die wir verbringen, wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für dich werden, denn bei meinem Service ist fast alles geil. Ich habe keine Berührungsängste und verwöhne Dich gerne mit einem umfangreichen Service zum Genießen.

 
Geschlecht
transsexuell
Größe
172 cm
Oberweite
80 C, fest
Typ
Latina
Konfektionsgröße
36/38
Intimbereich
total rasiert
Haare
schwarz, rückenlang, wellig
Augen
braun
Sprachen
Deutsch
Englisch
Spanisch
Alle Angaben ohne Gewähr


Mein Service
Verkehr
AV
GV
Franz.
Franz. bei Ihr
Franz. beidseitig
Span. / BV
GF6
Flotter Dreier (MFF)
Service für
Herren
Service
ZK
Schmusen, Kuscheln
Körperküsse
AV bei Ihm
DS aktiv
DS passiv
GB aktiv
KB aktiv
EL
Mast.
Badeservice
Duschservice
extra langes Vorspiel
Fuß- / Schuherotik
Verbalerotik
Treffen
mit Termin
ohne Termin
Massagen
erot. Massagen
HE
Body-to-Body-Massage
Ganzkörpermassage
Intim-Massagen
Öl-Massage
Spanische-Massage
Fetisch / Softbizarr
FS
NS aktiv
 
Ich habe keine Ahnung, ob Ruths das öfters macht - ich hatte sie ja schon mal besucht - aber sie schrieb mir eine WhatsApp, ob ich nicht Lust hätte. Dabei war ein geschützztes Nacktbild von ihr zur einmaligen Ansicht.  Eigentlich hatte ich mein TS-Pensum schon erfüllt, aber dann erinnerte ich mich wieder an ihre Performance und speziellen Leistungen. Das lies mich schwach werden und so ging es nach vorheriger Terminvereinbarung nach NK. Ihre Preise sind TS-üblich, 100 Euo die halbe Stunde, 150 die ganze, Abspritzen 50 extra. Bei meinem ersten Besuch in Homburg ließ sie sich auf 100 für die Stunde runterhandeln, beim zweiten in NK auch noch, dieses und letztes mal wollte sie 150.

In der Scheffelstraße musste ich in den zweiten Stock und sie begrüßte mich schon im Flur freundlich im Adamsköstum - oder doch mehr Evakostüm? Arsch und Titten sind prall, nur dem Gesicht kann man ansehen, dass sie schon einiges erlebt hat, aber immer noch hübsch. Ich wurde ins Zimmer gezogen und schon begann im Stehen eine wilde Knutscherei. Die Zunge setzt sie gerne ein, beim Küssen hat man immer das Gefühl, sie will einen gleich auffressen, Lippe und/oder Zunge werden manchmal mit gefühlt 5 bar Unterdruck eingezogen. Ruths ließ mich kaum aus ihren Umarmungen raus, rieb ihren Schwanz an mir, meinen mit der Hand durch die Hose, die natürlich immer enger wurde. Nachdem die Umklammerung gelöst wurde, konnte ich mich endlich der Kleidung entledigen und ihr die 150€ geben.

Ruth bereitete sich und mich vor, legte sich bäuchlings auf das breite Bett und ich begann eine kleine Rückenmassage, die ich ab und zu mit Küsschen in den Nacken, auf den Rücken oder den Hintern unterbrach. Jede Berührung wurde durch leichtes Stöhnen oder Seufzen ihrerseits bestätigt, genau richtig, nicht laut gekünstelt. Nun kniete ich zwischen ihren geöffneten Schenkeln, massierte den geilen Arsch, um dann unvermittelt zum Zungenanal anzusetzen, sehr sauber, sie stöhnte richtig auf. Das machte ich eine Zeit lang, bis ich merkte, dass sie mich nach oben ziehen möchte. Langsam küssend und leckend arbeitete ich mich den Rücken zu ihrem Nacken empor, während ich mein Schwanz unten vor das nass geleckte Loch dirigierte. So konnte ich langsam in sie eindringen und als sie sich an meinen Schwanz gewöhnt hatte, durfte ich langsam weiterficken. Sie drehte sich langsam auf die Seite, der Schwanz blieb drin, die Drehung ging bis zur Missio weiter, mein harter Schwand war immer noch der Drehpunkt.

Jetzt wurde es richtig heftig, hartes ficken, küssen, umarmen, "i love you mi amor" stöhnte sie, sie machte mich richtig geil. Dann drehte sie mich wieder auf den Rücken, stieg ab und holte ihr beliebtes Hilfsmittel zum einatmen. Erst sie ein paar Züge, dann ich - aber viel merke ich nicht, wenn überhaupt. Nun setzte sie sich auf meinen Schwanz und ein Ritt wie bei einem Rodeo begann. Ich wixte ihren Schwanz, knetete ihre Titten, leckte die Nippel, Küsse wurden von ihr gefordert und erwidert. Aber dieser Ritt wurde nicht bis zum Ende durchgezogen, erstmal wurde ich geblassen, Ass-To-Mouth. Dann war ich mit blasen dran, tief und hart bekam ich meinen Mund gefickt, dann drehte sie sich herum und ich bekam nochmals die Rosette zum lecken. Als das alles wieder richtig nass war, ging es zum Reverse Cowgirl,  der Ritt ging atemberaubend weiter. Als es langsamer wurde, rollten wir uns beide zur Seite und es ging löffelchenmäßig weiter, während wir uns heftig küssten.

Plötzlich rollte sie mich auf dem Rücken, steckte mir ihren Schwanz in den Mund und mit wenigen Wixbewegungen ihrerseits spritzte sie ab. Also ficken wird sie mich jetzt nicht mehr, aber da begann sie schon zu blasen und zu wixen und mit dem Finger im Po - Mexico!! kam ich heftig.

Gereinigt wurde ich sanft mit Zewa und Feuchttüchern, konnte aber erst einige Augeblicke später aufstehen, ich hatte das weiche-Knie-Syndrom. Langsam angezogen und mit vielen Küsschen wurde ich verabschiedet, genau wie zu Beginn, nackt und im Flur.

Insgesamt war ich etwas mehr als eine halbe Stunde bei ihr. Es war ein überaus geiler Fick, aber trotzdem fehlte mir der passive Teil, für den ich ja zu Transen gehe. So langsam bin ich am überlegen, ob ich weiter zu ihr gehe. Beim ersten Mal war ich über eine Stunde mit allem für 100 bei ihr. Nun wurden die Kosten höher und die Zeit kürzer; in Verbindung mit dem "I love you, i love you" stelle ich mir da langsam die Frage, ob das so zu einer festeren Kundenbildung führen soll, 150 Euro für eine halbe Stunde ist ja besser als 100 für eine ganze.

Im großen und ganzen finde ich sie richtig geil und hatte ja auch schon mehrere Wiederholungen. Empfehlen kann ich sie auf jeden Fall, vor allem, da es jedes mal anders mit ihr war, es gab keinen einstudierte Choreografie, sie macht das, wonach ihr (oder beiden) gerade der Sinn steht.


https://www.lustscout.to/forum/showthrea...tid=215058
Reply


Possibly Related Threads…
Thread Author Replies Views Last Post
Thumbs Up Entdecken Bella (Nigeria) Oink 0 0 6 hours ago
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken Domina in Hannover Oink 0 2 6 hours ago
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken Karina Oink 0 0 6 hours ago
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken Simona (ESP) Oink 0 0 6 hours ago
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken Sex im Kreis Wedemark? Oink 0 0 6 hours ago
Last Post: Oink

Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)