Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Entdecken If paradise is half as nice
#1
Thumbs Up 
Entdecken If paradise is half as nice

... as heaven that you take me to. 

Paradise SB. Lange nicht mehr dort gewesen, es hat sich baulich nicht viel (nichts?) geändert. Eintritt 75 EUR, es wurden mir 30min für 60 EUR (Sack & Fuck) und 100 oder 110 EUR für 30min mit erweitertem Service angeboten. Der aber beileibe nicht den altbekannten und mittlerweile selten erreichten „Clubstandard“ beinhaltet: Mal soll küssen, mal lecken, mal fingern oder alles jeweils 50 EUR Aufpreis kosten. Es ist wenig los, nachmittags vielleicht 10 Frauen und 10 Kerle, gegen Abend dann um die 30-35 Frauen und vielleicht 20 Männer. Essen war mittelprächtig, eher lauwarm, die Pasta verkocht weil zu lange in der Ausgabe gestanden, der Salat mit Zwiebeln angemacht und zu stark gewürzt, die Kartoffelspalten labberig und ebenfalls lauwarm. Später gab es dann noch Pasta, die war gar nicht mal so schlecht. Personal ist freundlich, sowohl an der Bar als auch sonst, der Club ist sauber, es gibt Bademäntel und auch große Handtücher. Getränke aus kleinen Plastikbechern, Cappuccino ist OK, wer kein Kakaopulver mag sollte das vorher sagen.

Nachdem sich 3-4 Mädels ausserhalb meines Beuteschemas vorgestellt haben, sehe ich eine KF34 mit halblangen schwarzen Haaren an der Bar sitzen, da hat sie noch eine Brille auf. Da alle Mädels Dessous tragen, kann ich nur ihren flachen Bauch, den festen Arsch und das Gesicht sehen - gefällt mir schon mal, sie ist tätowiert, die Oberweite schätze ich auf ein kleines A und das stellt sich auf dem Zimmer dann auch als korrekt heraus.

Es ist Catalea aus Rumänien, 165cm, 35 Jahre jung (sieht man ihr nicht an) und seit einigen Tagen nach 4 Jahren Pause wieder im Paradise, war wohl auch in so ziemlichen allen Clubs im RMG am werkeln. Ich spreche kurz den Service an: für 100 EUR gibt es 30min ohne Küssen. Sie spricht gut Deutsch, hat eine gute Art und irgendwie bin ich mir sicher, dass die Nummer gut wird. Im Sharks oder in jedem anderen RMG-Club hätte ich sie entweder nicht gebucht oder auf die Küsse verzichtet, 150EUR/30min ist schon viel. Naja, ab aufs Zimmer. Sie ist relaxed, bereitet das Bett, macht sich nackig und geht sich erst mal Duschen (Dusche im Zimmer), ich solle es mir gemütlich machen, sie würde nicht so auf die Zeit achten und wäre entspannt. Na gut, dann machen wir das. Sie kommt zurück und auf dem Bett geht es direkt mit tiefen intensiven Zungenküssen los, die gibt es auch über die gesamte Buchung. Ihr BJ ist richtig gut, tief, ohne Handeinsatz, ich kann den Kopf ein wenig nach unten drücken, sie verharrt so und macht dann weiter. 

Ich fingere ihre Dose und ihre Klit, sie bläst weiter und leckt auch den Schaft. Dann ficken mit ein klein wenig Gel. Sie steigt auf und ein paar Sekunden später ist der Prügel auch schon komplett in ihrer engen Dose verschwunden. Ich lasse sie machen, es wird eine heftige Nummer, sie lässt sich hart und tief in allen Positionen ficken, steckt mir immer wieder die Zunge in den Hals und liefert gut ab. Gehockter Reiter, Doggy, ich auf ihr. Wir kommen beide gut ins Schwitzen, sie klammert sich an mich, viel Nähe und Körperkontakt und nach 30 min schiesse ich ins Gummi. Insgesamt sind wir ca. 40min auf dem Zimmer. Würde ich wieder machen, sie kommt später auch noch ab und zu vorbei und wechselt ein paar Worte. 

Essen, Sauna (es steht ein Aufgusseimer bereit), im Aussenbereich abgekühlt, zugesehen wie der Club sich langsam mit Frauen füllt. Schon am Nachmittag ist mir eine hübsche Blondine aufgefallen, sie steht/sitzt immer nur alleine an der Bar, redet kaum mit anderen Mädels, die wie so oft in Grüppchen zusammensitzen. Ich stehe an der Bar, sie setzt sich auf ihren Platz neben mich und wir kommen ins Gespräch. Siehe da, es ist Jessy/Casey aus Hannover. Die einzige Deutsche im Club. Blonde glatte lange Haare, 23 Jahre jung, ca. 170cm, KF34, A-Cups versteckt unter einem Bikinitop, schöne glatte weiche gepflegte Haut, keinerlei Tattoos oder Piercings. Sehr sympathisch, offen, schönes Lächeln, im String sieht man ihren Arsch, irgendwie GND in hübsch und sexy. Ich frage mal unverbindlich nach ihren Tarifen und was sie so anbietet. Siehe da, bei ihr kostet die halbe Stunde 110 EUR, lecken, fingern oder auf ihre Titten kommen jeweils 50 EUR extra. Ich frage grinsend nach Küssen. Nein, das macht sie gar nicht, das wäre ja privat und das hier nur Spaß, sie würde sich küssen für einen zukünftigen Freund aufheben.

Wir quatschen noch ein wenig und vereinbaren eine halbe Stunde „Spaß“ für 110 EUR, alles andere ergibt sich. Und siehe da, auch hier sehr viel Nähe trotz fehlender Küsse, sie neckt mich damit, dreht aber immer wieder rechtzeitig ab, bevor sich unsere Münder zu nahe kommen. Wie erwähnt tolle Haut, sehr sauber, riecht gut, desinfiziert mir und sich die Hände, der Prügel wird einmal kurz mit dem Feuchttuch gereinigt. Dann geht es zum BJ, der ist tatsächlich richtig gut, tief mit DT-Ansätzen, ohne Handeinsatz, ich kann ihren Kopf führen, sie leckt den Schaft und lutscht variantenreich. Kommt wieder hoch, wir knien voreinander, ich fasse ihr zwischen die Beine an die weich epilierte Dose, siehe da, entweder hat sie vorgeschmiert oder ist ein wenig feucht. Ich massiere ihre Klit ohne in die Dose einzudringen, sie stöhnt und windet sich, drückt sich gegen mich und gegen die Hand, scheint ihr zu gefallen. Sie taucht wieder ab und bläst auf allen Vieren, ich bespiele ihre Dose mit ein wenig Spucke mit zwei Fingern, sie pausiert den BJ zwischendurch, die Reaktionen scheinen real zu sein.

Nach einer Weile dann: „Blasen oder Ficken?“ Ich will ficken, überflüssigerweise gibt sie noch einen kleinen Klecks Flutschi auf die Spitze. Ich fahre vorsichtig ein, sie versucht mich sofort ganz in sich reinzuziehen, ich spiele ein wenig mit ihr. Sie will gefickt werden. Und zwar richtig, hart und tief. So wird es dann auch, ich ficke sie so hart und tief ich kann durch, die Beine mal weit gespreizt, mal zusammengedrückt. Sie hält aktiv dagegen, es zeigen sich erste Schweißperlen. Ich ficke sie weiter, ziehe sie zu mir hoch, ich auf den Knien, sie auf mir, fickt mich und schubbert ihre Klit an mir. Ein zwei Mal berühren sich unsere Münder fast - aber nur fast, dann hat sie wieder die Kontrolle. Ich auf dem Rücken, sie reitet mich aufrecht sitzen, ich knete ihre Titten, stecke komplett in ihr, das Bett knarrt und ich habe schon Angst, dass es zusammenbricht. Sie ist völlig im Fickwahn, ich lasse sie machen, ziehe sie zu mir, ihr Oberkörper auf meinem, stosse von unten zu. Sie will es von hinten. Bockt sich vor mir auf, ich fädele ein und es geht sofort Hardcore los. 

Ich ficke sie intensiv durch, sie drückt das Gesicht in die Matratze, ich kralle mich an ihrem Arsch fest und ficke sie so hart ich kann, keine drei Minuten später komme ich heftig, sie lässt mich schön auszucken, mittlerweile sind 35 Minuten vergangen. Wir brauchen beide eine Weile, bis wir wieder ruhig atmen können. Dann packen war unsere Sachen zusammen und unten bekommt sie ihre Entlohnung. Natürlich zu viel aber die Nummer war geil und sie tatsächlich sehr hübsch. Ob sie tatsächlich erst 23 ist - keine Ahnung, sie muss schon einige Jahre im Club sein. 

Ich gehe noch mal in die Sauna, esse noch etwas, schaue mir die Szenerie noch ein wenig an, aber es sind maximal noch 1-2 Mädels in meinem Beuteschema dabei. Also ab in die Dusche und raus aus dem Club.


https://www.lustscout.to/forum/showthrea...tid=218460
Reply


Possibly Related Threads…
Thread Author Replies Views Last Post
Thumbs Up Entdecken Dalia, Ro/Bul Oink 0 0 05-17-2024, 08:54 PM
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken am weißen Haus Andernach Oink 0 0 05-17-2024, 08:54 PM
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken Honey in Lage Oink 0 0 05-17-2024, 08:54 PM
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken Warnung Abzocke alegra-2018 oder Paula.36 Oink 0 0 05-17-2024, 08:54 PM
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken Club Leguan Thayngen / vor Schaffhausen / Autobahnende Gottmadingen Oink 0 0 05-17-2024, 08:54 PM
Last Post: Oink

Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)