Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Entdecken Regina Villa Venezia
#1
Thumbs Up 
Entdecken Regina Villa Venezia

Hallo zusammen  

Ich habe wiedereinmal die VV in SLS besucht und da meine Favoritin leider belegt war, habe ich die Hausdame gebeten eine Vorstellungsrunde einzuläuten. Ich wartete kurz in dem kleinen Zimmer als plötzlich die Tür aufging und ca 10 Mädels vor mir standen. Ich entschied mich für Regina. Ich folgte ihr auf das Zimmer und wäre fast gestolpert da ihr Arsch mich komplett abgelenkt hat und ich wie hypnotisiert hinter ihr her gelaufen bin.

Im Zimmer angekommen bereute ich leicht meine Entscheidung da ich weder spanisch noch italiesch spreche gestaltete sich die Kommunikation echt schwer! Zum Glück gibt es Smartphones die einem das ein bisschen erleichtern! Nachdem wir mit Hand, Fuß und Handy alles geklärt haben ging es nach der klassischen Geld-wegbring-Nummer auch schon los. Gezahlt habe ich 300 für 120 inklusive ZK.  

Zur Dame: 

Regina ist 30 Jahre jung und hat einen tollen Körper. Ihre Heckansicht ist dabei das allerbeste. So einen schönen und prallen Arsch habe ich noch nie gesehen! einfach ein Traum. Laut ihren Aussagen ist er nicht künstlich, den kleinen Narben nach zu urteilen ist er es jedoch schon. Allerdings fallen die Narben nur beim genauen hingucken wirklich auf, zumal die Beleuchtung in den Räumlichkeiten nicht an Stadionlicht erinnert. Sie hat ein schönes Gesicht und unglaublich schöne, weiße Zähne und dazu ein schönes Lächeln. Ihre Naturbrüste (C cup) sind schön anzusehen und hängen ganz leicht, kein Wunder nachdem sie bereits vor einigen Jahren das erste Mal gekalbt hat. Regina ist Maximalpigmentiert und hat eine schöne, zarte und weiche Haut. Es macht Spaß sie zu streicheln und zu küssen.  

Zum Akt: 

Wir breiteten Gemeinsam das Laken aus als wir plötzlich zusammen vor dem Bett standen. Da zog sie sich ihren BH aus und reibte ihren Pracharsch an meinen Schwanz während ich sie an mich zog und überall anfassen durfte. Ich massierte ihre Brüste und ließ meine Hand immer weiter Richtung Süden gleiten. Sie ließ sich dabei gut abgreifen und wirkte sehr entspannt. Sie drehte sich um und fing an mich zaghaft zu küssen während ich nur daran dachte sie endlich aufs Bett zu werfen. Wir küssten uns weiter und ich schob sie dabei in Richtung Bett. Ich schubste sie zart aufs Bett und begann ihre Muschi auszulecken bis sie mich an den Haaren aufs zu sich zog und mir signalisierte das sie Blasen möchte. Natürlich tat ich ihr den Gefallen, ließ meine Boxershorts fallen und legte mich neben Sie aufs Bett. Umgehend warf sie sich über mich und wir starteten mit 69. Während ich also diesen schönen Ausblick genoss, lutschte sie an meinem Glied. Leider hat sie kein Talent für BJ und so endete das ganze in wenigen Minuten. Echt ein schlechter BJ. Sie stieg ab und ich sagte nur ein Wort "Doggy". Sie ging natürlich darauf ein und nahm die gewünschte Haltung an. Als ich mich hinter sie positionierte, langsam in ihre feuchte und enge Muschi eindrang drückte sie Ihren Unterleib fest gegen mein Becken. Durch ihren aufgepumpten Arsch ist es kaum möglich den Penis ganz in sie zu stecken. Sie hielt gut gegen und es machte ihr sichtlich Spaß. Dabei merkte man, dass sie gerne richtig hart durchgefickt werden wollte. Nach einigen schönen Minuten drehte sie sich um und wollte in der Missio weitermachen. Auch hier machte sie Super mit und ihr Gesicht signalisierte mir das ich genau den richtigen Punkt erwischt habe. Das turnte mich allerdings noch mehr an und die erste ladung landete auch schon kurz darauf in der Lümmeltüte. Nachdem sie mir vorsichtig und gekonnt das kondom von meinem Penis abzog und wir uns sauber machten, unterhielten wir uns mit Hilfe des Übersetzers auf meinem Handy. Sie streichelte dabei immer wieder meinen Körper und gab mir hier und da ein paar Küsse. Ich genieße es sehr und sie offensichtlich auch.

Nach einigen Minuten der stummen Unterhaltung läutete sie mit ihren Bewegungen am Rand des Bettes die zweite Runde ein. Sie bückte sich immer wieder und wackelte gekonnt mit ihrem Pracharsch dabei zog sie manchmal ihre Arschbacken auseinander und präsentierte mir regelrecht ihre schöne Muschi. In wenigen Augenblicken war ich ready für die zweite Runde. Diesmal verzichtete ich auf den BJ, stattdessen leckte ich ihre Muschi. Sie drückte dabei meinen Kopf gegen ihre Scheide bis sie einen intensiven Orgasmus hatte. Nach ihrem Höhepunkt veränderte sich ihr Gesichtsausdruck komplett. Sie schaute mich an, als hätte sie sich in mich verliebt. Dies machte meinen Penis nur noch härter sodass ich sie unbedingt ficken wollte. Gesagt getan. Sie legte mir das kondom mir ihrem Mund an und legte sich auf den Rücken. Regina spreizte ihre Beine weit und lud mich regelrecht dazu ein meinen Penis in ihr zu versenken. Erst normale Missio. Dann ein Bein oben. Sie ist gefühlt noch enger geworden. Richtig geil! Zum Abschluss gab es noch einmal schön ihre Heckansicht in der Doggystellung zu begutachten bis ich dann iwann zum zweiten Mal das Gummi füllte. Wieder reinigte sie mich gründlich nachdem sie ein weiteres Mal sehr behutsam das kondom von meinem Penis zog.

Fazit:
Regina ist eine tolle Frau. Auch wenn sie nicht gut blasen kann, macht sie das mit ihrer engen Muschi und dem tollen arsch wieder gut. Sie ist sehr nett und wurde zunehmend lockerer.

Aussehen 9/10
Sex 9/10
BJ 5/10
Persönlichkeit 9/10

Wdh 80% wegen der Sprachbarriere


https://www.lustscout.to/forum/showthrea...tid=214319
Reply


Possibly Related Threads…
Thread Author Replies Views Last Post
Thumbs Up Entdecken Bottrop/Herne /Gelsenkirchen? Oink 0 4 7 hours ago
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken Besuch Mainhattan Oink 0 0 7 hours ago
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken Eve - Lauras Girls Oink 0 1 7 hours ago
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken Angies Girls....Rebekka? Oink 0 0 7 hours ago
Last Post: Oink
Thumbs Up Entdecken LH 17 - Raluca, schlanke Brünette mit Brille Oink 0 1 7 hours ago
Last Post: Oink

Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)